Montag, 10. Oktober 2011

Kamasutra at home

Der Bericht über Samantha Roddicks tolles Haus voller versteckter erotischer Ecken hat mich dazu inspiriert, nach erotischen Möbeln zu forschen. Was ich fand, war erstmal das Grauen. SM-Betten, so sexy wie eine Einbauküche. Konstruktionen mit Haken, eingebautem Pranger und null erotischem Flair. Bis ich heute auf dieses Stück gestoßen bin, das den hübschen Namen "Kamasutra-Lounge" trägt.

Wie viel dieses ebenso stilvolle wie anregende Möbel kostet, steht leider nicht auf der Homepage, nur, das es in unterschiedlichen Farben und Materialien erhältlich ist.
Es gibt Augenblicke, da wünsche ich mir mehr Geld und ein Extrazimmer im Haus …

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen